Übersicht > Pressemitteilungen > „Das Internat der bösen Tiere - die Prüfung“ gewin...

„Das Internat der bösen Tiere - die Prüfung“ gewinnt den Zürcher Kinderbuchpreis 2020

Veröffentlicht am: 21.09.2020 Thema: Bücher
Ravensburger Verlag GmbH. Autorenfoto Gina Mayer © Sibylle Pietrek

Das Ergebnis steht fest: „Das Internat der bösen Tiere - die Prüfung“ von Gina Mayer, erschienen bei Ravensburger, konnte die Jury aus Kindern und Erwachsenen überzeugen und hat sich in einem spannenden Rennen gegen fünf Mitbewerber durchgesetzt. Der Zürcher Kinderbuchpreis ist mit 5.000 CHF dotiert und wird am 23. Oktober 2020 im Rahmen des Literaturfestivals 'Zürich liest' verliehen.

Am „Internat der bösen Tiere“ begeisterte die Jury besonders, dass Gina Mayer eine neue Welt erschaffen hat: „Die Idee eines Internats, in dem verschiedenste Tiere und Menschen gemeinsam zur Schule gehen, ist neu und noch nie dagewesen. Das Buch ist eigenständig und bietet Stoff, den man so noch nicht kennt“.

Gina Mayer freute sich sehr über die Auszeichnung: „Dem Zürcher Kinderbuchpreis verdanke ich seit Jahren tolle Leseanregungen. So viele wunderbare Bücher wurden in der Vergangenheit ausgezeichnet und empfohlen – und jetzt ist mein „Internat der bösen Tiere“ eines von ihnen. Ich platze vor Stolz“.

 

Der Auftakt einer neuen Abenteuerreihe von Bestseller-Autorin Gina Mayer für Jungs und Mädchen ab 10 Jahre hat es in sich. Erbaut auf sechs Inseln im tosenden Meer liegt die gefährlichste Schule der Welt: das Internat der bösen Tiere. Nur die besten ihrer Art werden hier aufgenommen: königliche Leoparden, giftige Skorpione und reißende Haie. Und auch besondere Jungen wie Noël – jedoch nur, wenn er die knallharte Prüfung besteht. Mehr zum Buch hier.

 

Der Züricher Kinderbuchpreis wird seit 1976 verliehen (bis 2001 als „La vache qui lit“; frz. Die Kuh, die liest). Der Preis geht an herausragende, deutschsprachige Kinderbücher. Gesucht werden sprachlich außergewöhnliche Texte, deren Idee und Vermittlung besonders kind- und themengerecht sind. Vorherige Preisträger sind unter anderen Kirsten Boie und Lara Schützsack. Weitere Informationen gibt es unter https://www.lesestoff.ch/kinderbuchpreis

 

Gina Mayer studierte Grafik-Design und arbeitete als Werbetexterin, bevor sie mit dem Bücherschreiben begann. Inzwischen hat sie viele Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene veröffentlicht. Ihre Werke wurden u. a. für den Deutsch-Französischen-Jugendliteraturpreis und den Hansjörg-Martin-Preis nominiert und mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet. Gina Mayer lebt in Düsseldorf.

 

Über Ravensburger

Die Ravensburger AG ist eine internationale Unternehmensgruppe mit langer Tradition und gewachsenen Werten. Ihre Mission lautet „Spielerische Entwicklung“, ihre bedeutendste Marke, das blaue Dreieck, steht für die Werte Freude, Bildung und Gemeinsamkeit und ist eine der führenden Marken für Puzzles, Spiele und Beschäftigungsprodukte in Europa sowie für Kinder- und Jugendbücher im deutschsprachigen Raum. Spielwaren mit dem blauen Dreieck werden weltweit verkauft, und die internationalen Marken BRIO und ThinkFun ergänzen das Angebot der Unternehmensgruppe. 2.188 Mitarbeiter erwirtschafteten 2019 einen Umsatz von 524,2 Millionen Euro.*
* Alle Zahlenangaben Stand 01/2020

Kontaktpersonen

Deutschland, Österreich, Schweiz - Books+

Heike Herd-Reppner

PR Manager Books +
Tel: +49 751 86 - 12 71

Bilddaten und weitere Informationen

Gina Mayer Zürcher Kinderbuchpreis

Download Weitere Infos

Internat der bösen Tiere Cover

Download Weitere Infos

PM Gina Mayer Zürcher Kinderbuchpreis

Download Weitere Infos

Themensuche
Dazu passt: