Uelzener Versicherungen

Pressenewsroom

Übersicht > Pressemitteilungen > Pressemeldung: Wenn der Katzenhalter nicht heimkeh...

Pressemeldung: Wenn der Katzenhalter nicht heimkehrt / Uelzener-Notfallkarte kann Katzenleben retten

Katzen sind es in der Regel gewohnt einen Augenblick alleine zu bleiben. Aber was passiert, wenn Herrchen und Frauchen nicht wie üblich heimkehren? Nach einem Unfall ist der Katzenhalter nicht mehr ansprechbar oder muss akut ins Krankenhaus. Wer kümmert sich jetzt um die Samtpfote?

Die Lösung ist eine Notfallkarte im Portemonnaie. Im Ernstfall rettet sie das Leben des Tieres. Wenn diese beim Ausweis oder der Krankenversicherungskarte platziert ist, finden Helfer die Nachricht hoffentlich schnell und können umgehend handeln.

Im Vorfeld ist jedoch eine klare Absprache mit Verwandten oder Freunden notwendig. Der Notfallkontakt sollte im besten Fall eine Beziehung zur Katze haben und wissen, welche Eigenarten die Samtpfote hat. Eine weitere Notfallinfo im Flur des Katzenhalters ist im Ernstfall Gold wert. Dort sollten nötige Medikamente und Futtermengen sowie der Ablageort von Heimtierausweis und Transportbox vermerkt sein. Das hilft, wenn die Kontaktperson unter Stress steht und mit ihren Gedanken beim Katzenhalter ist - denn in der Regel steht der Notfallkontakt dem Katzenhalter nahe.

Die Notfallinfo einschließlich der Notfallkarte finden Sie zum Download unter https://service.uelzener.de/Downloads.

dazugehörige Kontaktpersonen

Uelzener Versicherungen

Ann-Kathrin Rohmann

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 0581/8070-0

dazugehörige Dateien

Uelzener_Notfallkarte_Katze

Download Weitere Infos

Uelzener_Notfallkarte_u_Notfallinfo_Katz...

Download Weitere Infos

Uelzener_Pressemeldung_Notfallkarte_Katz...

Download Weitere Infos

Empfehlenswert