Übersicht > Pressemitteilungen > Vertrieb von alea ab 2018 wieder bei Ravensburger

Vertrieb von alea ab 2018 wieder bei Ravensburger

Veröffentlicht am: 27.10.2017 Thema: Spiele
20 Jahre „alea“ –die Marke für anspruchsvolle Strategiespiele „Puerto Rico“, „San Juan“, „Las Vegas“, „Die Burgen von Burgund“, „Broom Service“ –das sind nur einige Titel in der langen Erfolgsserie der Spielemarke „alea“. „Puerto Rico“ entführt die ...
Ravensburger Verlag, Verwendung für redaktionelle Zwecke honorarfrei.

alea

Ravensburg, 27. Oktober 2017 – Ab Januar 2018 übernimmt Ravensburger wieder den Vertrieb von alea, der Marke für anspruchsvolle Strategiespiele. Bisher hat der Heidelberger Spieleverlag die Produkte vertrieben. Mit dieser strategischen Entscheidung soll die Marke alea bei Ravensburger wieder mehr in den Fokus rücken.

Ravensburger hat sich entschieden, den Vertrieb von alea-Spielen ab Januar 2018 wieder selbst zu übernehmen.
Martin Stöwahse, Vorsitzender der Geschäftsführung des Ravensburger Spieleverlags, begründet die strategische Entscheidung: „Wir wollen verstärkt im Bereich Spiele wachsen und das in allen Segmenten, vom Kinderspiel bis zum anspruchsvollen Titel für Strategiespieler. Daher ist es nur konsequent, den Verkauf von alea wieder ins eigene Haus zu holen. Für die langjährige gute Zusammenarbeit bedanken wir uns beim Heidelberger Spieleverlag.“ In den USA vertreibt Ravensburger die Spiele von alea bereits seit mehreren Jahren schon wieder selbst. „Seitdem verzeichnen wir dort eine sehr positive Entwicklung“, so Stöwahse.

Ab dem nächsten Jahr werden die Spiele der Marke alea, die es schon seit fast 20 Jahren gibt, dann auch ausschließlich auf den Ravensburger Messeständen präsentiert.

Über Ravensburger

Die Ravensburger AG ist eine internationale Unternehmensgruppe mit langer Tradition und gewachsenen Werten. Ihre Mission lautet „Spielerische Entwicklung“, ihre bedeutendste Marke, das blaue Dreieck, steht für die Werte Freude, Bildung und Gemeinsamkeit und ist eine der führenden Marken für Puzzles, Spiele und Beschäftigungsprodukte in Europa sowie für Kinder- und Jugendbücher im deutschsprachigen Raum. Spielwaren mit dem blauen Dreieck werden weltweit verkauft, und die internationalen Marken BRIO und ThinkFun ergänzen das Angebot der Unternehmensgruppe. 2.188 Mitarbeiter erwirtschafteten 2019 einen Umsatz von 524,2 Millionen Euro.*
* Alle Zahlenangaben Stand 01/2020

Kontaktpersonen

Deutschland

Katrin Seemann

PR Manager Games / Puzzles
Tel: +49 751 86 - 16 36

Bilddaten und weitere Informationen

Themensuche
Dazu passt:
  • 28.06.2019
    Ravensburger spielt gut

    Ravensburg, 28. Juni 2019 – Die Unternehmensgruppe Ravensburger hat ihren Umsatz* im Vergleich zum Vorjahr um 4,3 % (währungsbereinigt 4,9 %) auf 491,5 Mio. Euro erhöht. Gleichzeitig verbesserte das U...
  • 29.01.2019
    Ravensburger hat guten Lauf mit Kugelbahn GraviTrax

    Ravensburg, 29. Januar 2019 – Die Ravensburger Gruppe hat im vergangenen Geschäftsjahr in allen wesentlichen Geschäftsbereichen zugelegt. Der Umsatz der Gruppe wuchs um 4,3 % (währungsbereinigt 4,9 %)...
  • 04.09.2018
    Ravensburger integriert deutschen Vertrieb von BRIO in die eigene Vertriebsorganisation um zu wachsen

    Der Vertrieb des Ravensburger Spieleverlages und der deutsche Vertrieb der Ravensburger Marke BRIO werden zum 1. Januar 2019 als gemeinsame Vertriebsorganisation auf dem deutschen Markt agieren. Mit d...
  • 27.07.2018
    Wechsel im Aufsichtsrat der Ravensburger AG

    Ravensburg, 27. Juli 2018 – Mit Ablauf der Hauptversammlung der Ravensburger Aktiengesellschaft am 25. Juli 2018 hat Dr. Wolfram Freudenberg (77), seit 1998 Mitglied des Aufsichtsrats, sein Mandat nie...
  • 27.06.2018
    Ravensburger investiert in Wandel

    Ravensburg, 27. Juni 2018 – Die Ravensburger Gruppe hat im Geschäftsjahr 2017 in leicht rückläufigen Märkten einen Umsatz von 471,1 Mio. Euro erwirtschaftet. Dieser lag auf dem Niveau des Vorjahres. D...