Übersicht > Bilddownload und Footage-Material > Bilder > Florian Knell bis 2015 Vorstandsmitglied Ravensbur...

Florian Knell bis 2015 Vorstandsmitglied Ravensburger AG

Veröffentlicht am: 19.09.2019 Typ: JPG Größe: 661.44 KB
Copyright
Ravensburger AG, Verwendung für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Foto: Karin Volz

dazugehörige Pressemitteilungen

Ravensburger steigert Umsatz und Ertrag in rückläufigen Märkten

Die Ravensburger Gruppe hat im vergangenen Geschäftsjahr ihren Umsatz um 3,3 % auf 330 Mio. Euro gesteigert. Dieses Wachstum erzielte die Gruppe, obwohl der Spielwarenmarkt in Westeuropa* und der deutsche Kinder- und Jugendbuchmarkt leicht rückläufig waren. Innovative Produkte, die zum Teil mit neuartiger Fertigungstechnik hergestellt wurden, führten dazu, dass Ravensburger gegen den Markttrend zulegen konnte. So trugen „3D Puzzle-Bauwerke“ und die audiodigitale Lernspielreihe „tiptoi®“ am stärksten zur Umsatzsteigerung des Unternehmens bei. weiterlesen…

Langfristiges Handeln zahlt sich für Ravensburger aus

Die Ravensburger Gruppe ist im vergangenen Geschäftsjahr erneut gewachsen. In überwiegend stabilen Märkten stieg ihr Umsatz um 8,7 % auf 359 Mio. Euro. Mehr als die Hälfte der Steigerung erzielte das Unternehmen durch die erstmalig konsolidierte Beteiligung am US-Spielestartup Wonder Forge Inc., Seattle. Ohne diese Beteiligung legte Ravensburger um 3,9 % deutlich zu. weiterlesen…

Ravensburger expandiert

Die Ravensburger Gruppe setzt ihr seit acht Jahren anhaltendes Wachstum fort. Im vergangenen Geschäftsjahr steigerte das Unternehmen seinen Umsatz in einem nahezu stabilen Marktumfeld um 4,0 % auf 373,2 Mio. Euro. Dies gelang Ravensburger sowohl durch geographische Expansion als auch durch erfolgreiche Produktneuheiten bei 3D-Puzzles und beim audiodigitalen Lernsystem „tiptoi®“. Nahezu alle ausländischen Ravensburger Tochtergesellschaften trugen wesentlich zur Umsatzsteigerung bei. Insbesondere das US-Spieleunternehmen Wonder Forge Inc., Seattle, das Ravensburger Ende 2012 zur Verstärkung im amerikanischen Markt anteilig erwarb, erzielte ein überdurchschnittliches Umsatzplus. Für weiteres Wachstum hat die Unternehmensgruppe zu Beginn des laufenden Geschäftsjahres die Weichen gestellt: Mit dem Kauf des angesehenen schwedischen Spielwarenherstellers BRIO will Ravensburger im Ausland zulegen und weiter vom Spiele- in den Spielwarenmarkt expandieren. weiterlesen…

Ravensburger mit 4,1 % Umsatzplus erneut über Marktniveau

Der Umsatz der Ravensburger Gruppe ist im vergangenen Geschäftsjahr um 4,1 % auf 374 Mio. Euro gestiegen.* Dies beruhte im Wesentlichen auf dem Wachstum des größten Ravensburger Geschäftsbereichs „Spiele, Puzzles, Beschäftigung“. Dieser legte vor allem im Ausland und durch erfolgreiche Produktneueinführungen zu. Damit entwickelte sich Ravensburger erneut stärker als das Marktumfeld. Zu den bestverkauften Ravensburger Produkten des Vorjahres zählten unter anderem „Puzzle 3D-Bauwerke“, das audiodigitale Lernsystem „tiptoi®“, Kinderpuzzles mit der Disney-Lizenz „Frozen“ und „Lovely Loom“ Schmucksets. weiterlesen…