Übersicht > Bilddownload und Footage-Material > Bilder > Der zerstreute Pharao Spielszene

Der zerstreute Pharao Spielszene

Veröffentlicht am: 18.09.2019 Typ: JPG Größe: 1.17 MB

Unter acht Pyramiden sind geheimnisvolle Schätze versteckt. Reihum machen sich die Spieler auf die Suche. Aber verflixt, wo war nochmal was? Wer ein gutes Gedächtnis hat und die Pyramiden geschickt verschiebt, ergattert vier der gesuchten Schätze als Erster und gewinnt. Eine Profi-Variante sorgt für Extra-Pfiff mit Aktionskarten.
Für 2 - 4 Spieler ab 6 Jahren, von Gunter Baars, ca. 7 Euro im Handel, ET Januar 2017

Copyright
Ravensburger Verlag, Verwendung für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Foto: Erol Gurian

dazugehörige Pressemitteilungen

Ravensburger wächst um 19 %

Mit einer Umsatzsteigerung von 19,2 % auf 444,9 Mio. Euro* hat die Ravensburger Gruppe im vergangenen Geschäftsjahr ihren seit neun Jahren anhaltenden Wachstumskurs fortgesetzt. Nahezu alle Tochtergesellschaften des Geschäftsbereichs Spiele, Puzzles, Beschäftigung sowie der im vergangenen Jahr erworbene schwedische Spielwarenhersteller BRIO AB trugen wesentlich zum Anstieg bei. Auch ohne die BRIO-Akquisition legte die Ravensburger Gruppe um 7,6 % deutlich zu. Insbesondere Spiele, Puzzles, das „tiptoi®“ Lernsystem und Experimentier-Produkte waren bei den Kunden besonders gefragt. weiterlesen…

Ravensburger auf profitablem Wachstumskurs

Die Ravensburger Gruppe ist neun Jahre in Folge gewachsen. Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte das Unternehmen eine Umsatzsteigerung von 19,0 % auf 444,0 Mio. Euro. Dies beruhte zum einen auf der Erstkonsolidierung des schwedischen Spielwarenherstellers BRIO AB, den Ravensburger Ende 2014 erwarb. Zum anderen legte die Ravensburger Gruppe auch ohne die BRIO-Akquisition um 7,3 % deutlich zu. Fast alle Tochtergesellschaften des Geschäftsbereichs Spiele, Puzzles, Beschäftigung trugen zu diesem Anstieg bei und wuchsen insgesamt noch stärker als das bereits positive Marktumfeld. Diese Steigerung erzielte Ravensburger vor allem aufgrund der höheren Nachfrage nach traditionellen Spielwaren wie Spiele und Puzzles. weiterlesen…