Übersicht > Bilddownload und Footage-Material > Bilder > Yeah or Nope Freisteller

Yeah or Nope Freisteller

Veröffentlicht am: 09.09.2019 Typ: JPG Größe: 902.54 KB

Allein die Schachtel mit den schwarz-goldenen Wendepailletten und dem Schriftzug „Yeah or Nope“ ist ein origineller Blickfang und könnte glatt als trendige Clutch durchgehen. Drin steckt aber ein Partyspiel der Marke „fishtank“ mit schrägen Geschichten. Eine oder einer aus der Gruppe sucht sich ein Ereignis aus den Karten aus, zum Beispiel: „Ich bin gegen eine Glastür gelaufen“, „ich habe eine Überraschungsparty verdorben“ oder „ich habe schon mal jemanden in einer Abstellkammer geküsst“. Jetzt gilt es für alle anderen mit ausgewählten Situationsplättchen zu tippen, unter welchen Umständen das genau geschah, etwa „bei der Arbeit“, „betrunken“ oder „und es endete schlimm“. Jetzt kommt die Pailletten-Schachtel ins Spiel. Mit dieser verrät der Erzähler oder die Erzählerin, ob die Kombination aus Erlebnis und Situation wahr oder falsch ist, und wischt dementsprechend die Pailletten auf „Yeah“ oder „Nope“. Für richtige Tipps gibt es Punkte, bei falschen Tipps ist man raus. Wer kennt seine Freunde und Freundinnen am besten? Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.

Für 3 bis 8 Spieler ab 16 Jahren, 29,99 Euro (UVP), ET September 2019

Copyright
Ravensburger Verlag, Verwendung für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Foto: team dv GmbH

dazugehörige Pressemitteilungen

Ravensburger Spieleneuheiten Herbst 2019

Für die ganze Familie Big Money Bei diesem Würfelspiel dreht sich alles um die dicke Kohle. Wer am Zug ist, hat drei Würfe, um sich so viel Schotter wie möglich zu erwürfeln. Für ein Pärchen zum Beispiel gibt es fünf Zillionen, für eine kleine Straße zwölf Zillionen und für fünf gleiche Zahlen sogar 30 Zillionen. Der zusätzlich gewürfelte „Branchenwürfel“ zeigt an, für welche Branche man zusätzl... weiterlesen…