Übersicht > Pressemitteilungen

Neueste Pressemitteilungen

Aufklärer der Jugend: Journalist und Autor Hermann Vinke feiert 80. Geburtstag

„Uns bleibt gar nichts anderes übrig, als aus der Geschichte zu lernen. Sonst droht dem Globus der Untergang.“ Hermann Vinke, renommierter Journalist und Sachbuchautor, skizziert mit diesen Worten seinen Lebens- und Arbeitsgrundsatz. Bücher wie „Das kurze Leben der Sophie Scholl“, „Wunden, die nie ganz verheilten“, „Das Dritte Reich“ und viele weitere aus dem Ravensburger Verlag stehen für seine jahrzehntelange Auseinandersetzung mit Widerstand, moralischer Integrität und Aufklärung. Junge Menschen waren und sind seine bevorzugte Zielgruppe. Am 21. September feiert Hermann Vinke seinen 80. Geburtstag. weiterlesen…

Ali Mitgutsch: Der Meister des Blicks fürs Detail

Herzlichen Glückwunsch, Ali Mitgutsch: Am 21. August 2020 feiert der große Illustrator und Autor seinen 85. Geburtstag. Einzigartig ist sein Blick auf den Zauber des Alltäglichen. Mit seinen witzigen und frechen Szenen in seinen Wimmelbüchern weckt er die Lust am Entdecken und begeistert damit seit Generationen große und kleine Leser. Der Vater der Wimmelbücher und Begründer des Genres wurde dafür mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis und dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. weiterlesen…

Familienzeit während der Corona-Krise: Ravensburger startet Online-Angebot

Besondere Zeiten erfordern Kreativität: Um Eltern und Familien bei der Gestaltung der Tage zu Hause zu unterstützen, hat Ravensburger online den Ideenpool „Zuhause mit Ravensburger“ eingerichtet. Auf ravensburger.de (direkt www.ravensburger.de/zuhause-mit-ravensburger) finden Eltern ab sofort witzige und kreative Anregungen, Ausmal- und Bastelvorlagen, Tutorials, Apps und vieles mehr, um mit den Kindern eine abwechslungsreiche Zeit zu verbringen. Auch Erwachsene erhalten Tipps, wie sie für ihre persönliche Entspannung sorgen können. Die Seite wird fortlaufend aktualisiert, die Angebote sind kostenfrei. Über seine Social-Media-Kanäle organisiert Ravensburger zudem täglich Lesungen und Fragerunden mit Autoren und fördert den Austausch von Ideen unter den Familien. weiterlesen…

Ravensburger trauert um Judith Kerr

Der Ravensburger Buchverlag trauert um die Autorin und Zeichnerin, Judith Kerr, die am 22. Mai in ihrer Heimat London verstarb. Mit ihrem Roman „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“, einem Klassiker der Jugendliteratur, und ihren Bilderbüchern über „Kater Mog“ war sie dem Verlag seit 1973 bis heute eng verbunden. „Wir trauern um eine große Autorin und Illustratorin und eine ganz liebenswerte und besondere Frau. Ihr war es wichtig, ihre Geschichte von der Flucht aus Deutschland für ihre Kinder festzuhalten, und wir durften dieses großartige Buch verlegen“, so Dr. Anuschka Albertz, verlegerische Geschäftsführerin des Ravensburger Buchverlags. „Bei mir persönlich hat dieses Buch mein Interesse an Geschichte geweckt. Und auch an ihrem wunderbaren Humor durften wir teilhaben - mit ihren Geschichten um Kater Mog.“ weiterlesen…

Bestseller-Autorin Judith Kerr wird 95

Die Schriftstellerin und Künstlerin Judith Kerr feiert am 14. Juni 2018 ihren 95. Geburtstag. Ihr Roman „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ gilt als Klassiker der Jugendliteratur. Judith Kerrs Bilderbücher begeistern bis heute viele Kinder. Im Jubiläumsjahr erscheint im Ravensburger Buchverlag „Das große Buch von Kater Mog“, das die Geschichten „Mog, der vergessliche Kater“, „Mog in großer Not“, „Mog und Bunny“ und den bisher in Deutschland unveröffentlichte Band „Mog beim Tierarzt“ enthält. weiterlesen…

"Unser Buch soll Mut machen“

Im Juli 2019 erscheint ein ganz besonderer Titel in der Reihe „Wieso?Weshalb? Warum?" des Ravensburger Buchverlags. Das Sachbuch „Abschied, Tod und Trauer“ für Kinder ab vier Jahren erklärt einfühlsam das Sterben, den Tod und was er in verschiedenen Kulturen bedeutet. Die Autorin Patricia Mennen im Gespräch über die Entwicklung des Buchs zu dem sensiblen Thema: weiterlesen…

Ali Mitgutsch erhält Bundesverdienstkreuz

Der „Vater der Wimmelbücher“ und Erfinder der „sich selbst erzählende Geschichtenbücher“, Ali Mitgutsch, erhält am 2. Oktober das Bundesverdienstkreuz für seine außerordentlichen künstlerischen Leistungen, wie seine Literaturagentur Brauer gestern Abend mitteilte. weiterlesen…

Gudrun Pausewang feiert 90. Geburtstag

Ihre engagierten Bücher sind längst Klassiker, für ihr Gesamtwerk erhielt sie den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises: Gudrun Pausewang, die Grande Dame der deutschen Kinder- und Jugendliteratur, feiert am 3. März 2018 ihren 90. Geburtstag. weiterlesen…

Gudrun Pausewang erhält Sonderpreis für ihr schriftstellerisches Gesamtwerk

Ravensburg / Frankfurt, 13. Oktober 2017 – Eine große Ehre für die „Grande Dame“ der deutschen Kinder- und Jugendliteratur: Im Rahmen der diesjährigen Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises wurde Gudrun Pausewang mit dem Sonderpreis für ihr schriftstellerisches Gesamtwerk ausgezeichnet. Sie nahm die mit 12.000 Euro dotierte Auszeichnung am Freitagabend in Frankfurt von Dr. Katarina Barley, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, entgegen. „Gudrun Pausewangs umfangreiches, vielfältiges und oft politisch engagiertes Werk ist das einer von Beginn an für ihre Überzeugung einstehenden Autorin“; so die Sonderpreisjury. „Mit ihrem Schreiben hat sie unzählige junge Leser darin bestärkt, aktiv die Zukunft mitzugestalten.“ „Ich habe mich riesig gefreut, als ich von der Ehrung erfuhr“, so die Preisträgerin bei der Verleihung. Sie betonte in ihrer Rede, wie wichtig es ist, beim Lesen neue Welten zu entdecken. weiterlesen…

"Ich wünsche mir eine Zauberblume"

Was hat Sie zum magischen Blumenladen inspiriert? Mein eigener Garten, in dem ich täglich wühle, hacke, jäte und grabe. Dort sind mir schon so viele Geschichten eingefallen – und eben auch die von Violet und Tante Abigail. Wenn Sie wie Violet mit Blumen zaubern könnte: Was würde Sie gerne „erzaubern“? Ich wünsche mir so sehr eine Zauberblume, mit der man die widerlichen blauen Raupen, die mei... weiterlesen…

40 Jahre Illustration für die Kleinsten: Helmut Spanner feiert Jubiläum

Mit dicken Pappseiten und farbigen Bildern beginnen Kleinkinder zu lesen, seit 40 Jahren unterstützt sie dabei der Bilderbuchautor Helmut Spanner mit Büchern wie „Meine ersten Sachen“, „Erste Bilder – Erste Wörter“ und „Ich bin die kleine Katze“. Ravensburger feiert das Jubiläum des Erfolgsautors mit zwei neuen Büchern, Neuauflagen beliebter Klassiker und dem ersten memory® für Kinder aus Motiven von „Erste Bilder – Erste Wörter“. weiterlesen…

Ali Mitgutsch erhält Ernst-Hoferichter-Preis 2016

Ali Mitgutsch, Bilderbuchautor, Grafiker, Illustrator, Maler und Erfinder der Wimmelbücher wird mit dem Ernst Hoferichter-Preis 2016 in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet. „Wer behauptet, dass man nur mit Worten erzählen kann, der kennt Ali Mitgutsch nicht. Mit seinen Bildern lässt er die Kleinen und Großen die Welt und den Alltag entdecken. Er erzählt Geschichten in Bildern, mit Phantasie und Witz, liebevoll und schlitzohrig, detailreich und farbenfroh. Und er hat selbst Geschichte gemacht, als Vater der Wimmelbilderbücher, die in vielen Ländern veröffentlicht sind und nun schon die dritte faszinierte Kindergeneration auf Entdeckungsreise schicken“, so die Jury. weiterlesen…

Kinder wollen selbst entscheiden, was sie lernen

Eva Odersky hat als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität LMU München das Projekt LuKS (Lernumgebungen für Kindergarten und Schule) betreut und arbeitet als freie Autorin für die Elementar- und Primarstufe. Für Ravensburger entwickelte sie unter anderem das tiptoi® Sachbuch „Mein Lern-Spiel-Abenteuer: Erste Zahlen“, das im Herbst 2013 von der Zeitschrift Eltern family mit der GIGA-Maus für das beste interaktive Vorschulbuch ausgezeichnet wurde. Im Interview berichtet die Didaktik-Expertin, wie Kinder motiviert lernen und wie das audiodigitale System tiptoi® den Unterricht ergänzt. weiterlesen…